Dr. Ruth Paproth Kleintierpraxis

11

Geschlossen bis Fr., 09:00 Uhr

Öffnungszeiten

Hier finden Sie die Öffnungszeiten von Dr. Ruth Paproth Kleintierpraxis in Lingen, Ems.
Montag09:00-12:0015:00-18:30
Dienstag09:00-12:0015:00-18:30
Mittwoch09:00-12:00
Donnerstag09:00-12:0015:00-18:30
Freitag09:00-12:0015:00-18:30

Leistungen

Dieses Unternehmen bietet Dienstleistungen in folgenden Branchen an:

Tierarzt Klein- und Haustiere
Auszeichnungen

Bewertungen und Erfahrungsberichte

Gut

11 Bewertungen

überGoLocal am 30. Mai 2020
Nicht nur Tier- sondern auch Menschfreundlich. Sehr sympathisch. Werde nächstes mal wieder zu ihr ...mehr lesen …

überGoLocal am 01. Mai 2020
Sehr gute TIERÄRZTIN. KASTRATION meiner Hündin verlief ohne Probleme. Jetzt nach 7 Wochen keine ...mehr lesen …

überGoLocal am 30. April 2020
Sehr gute Ärztin, nur zu empfehlen. Kastration bei meiner Hündin super gut gelaufen. Jetzt nach 7 Wo...mehr lesen …

überGoLocal am 25. Dezember 2019
Erfahrene Ärztin. Gute Beratung.mehr lesen …

überGoLocal am 21. März 2019
Eine super liebe Ärztin und drum herum ein tolles Team!!! War schön öfter mit Franzy da, als Welpe h...mehr lesen …
JE

vonJosef Einspanier am 07. August 2018
Gute Ärztin, wir fühlen uns gut betreut!
ME

vonmelinda1 am 17. April 2017
Frau Dr. Paproth wirkte insgesamt zunächst engagiert und kompetent, allerdings hatte ich bei meinem Kater und den Tieren anderer Praxisbesucher den Eindruck, dass sie diese sehr schnell aufgab und die Einschläferung empfahl. Als sie meinte, mein Kater müsste eingeschläfert werden, holte ich mir noch eine Zweitmeinung bei einem anderen Tierarzt. Mein Kater hatte danach noch eineinhalb Jahre Lebenszeit mit guter Lebensqualität. Also beim Vorschlag "Einschläferung" lieber noch ein andere Meinung einholen...
SC

vonschlumpfinchen am 02. März 2017
Unfreundlich die papproth, zu den kunden und ihrem Personal! Verbitterte Furie !

überGoLocal am 14. November 2013
Unserem Hundm hat leider seit letztem Jahr Probleme mit Herz und Nieren. Deshalb suchten wir einen n...mehr lesen …
DU

vonDuke2 am 27. August 2013
Meine französiche Bulldogge "Duke" wurde bei zwei Tierärzten vorbehandelt. Allerdings hat erst Frau Dr. Paproth die Verletzung am Auge festgestellt und meinem Hund dadurch sehr geholfen. Ich bin total glücklich und dankbar eine so gute Tierärztin gefunden zu haben.
TO

vonToterGecko am 15. Juni 2013
Meine Erfahrung (Bereich Reptilien): Notfall wurde ineffizient behandelt. Zunächst erfolgte die Behandlung einer weit fortgeschrittenen Legenot durch wehenfödernde Mittel (Samstag). Dies geschah nach dem Abtasten und der Auswertung von Röntgenaufnahmen. Auch mit bloßem Auge ließ sich schon vermuten, dass die Eier über das normale Maß hinaus angewachsen waren. Es wurde geraten, bis zu 3 Behandlungen mit wehenfördernden Mitteln am selben Tag durchzuführen, falls die Eier nicht nach der 1. bzw. 2. Behandlung abgelegt werden. Nach der ersten Behandlung verschlechterte sich der Zustand des Tieres leicht. Auf Anraten wurde Calcium verabreicht. Von weiteren Behandlungen durch wehenfördernde Mittel habe ich aufgrund des Zustandes abgesehen. Am darauffolgenden Tag (Sonntag) stellte ich das immernoch an akuter Legenot leidende Tier erneut vor. Es erfolgte ein erneutes Abtasten und der Versuch die Eier herauszudrücken (wie auch schon am Vortag). Nun kam die Aussage, die Eier könnten garnicht auf natürlichem Wege gelegt werden, da sie zu groß sind..ich habe überlegt, ob die Operation aufgrund des schlechten Zustandes sinnvoll ist... erneut wurde das Verabreichen von Calcium geraten--> führt unteranderem zu einer Aktivierung der Muskulatur und somit steigt die Wahrscheinlichkeit erneuter Wehen..am Ende folgte von meiner Seite die Bitte vor Ende des Notfalldienstes noch zu operieren...eine Operation am selben Abend wurde seitens der praktizierenden Ärztin abgelehnt. Diese erfolgte dann am 3. Tag (Montag). Ich habe aufgrund der permanenten Verschlechterung des Zustrandes keine Chance auf ein Überleben nach der OP gesehen...da man aber letztendlich doch an seinen Tieren hängt, ließ ich die OP durchführen. Das Tier wurde schließlich nach der OP im Stadium des Vernendens (möglicherweise war es auch schon verschieden) an meine Lebensgefährtin übergben. Es hieß, es sei alles gut gelaufen. Auf die Frage nach der fehlenden Atmung wurde wortwörtlich erwidert: "Ja die Tierchen können sehr lange die Luft anhalten das ist nicht ungewöhnlich" Wenn ich die letzten 2 Sätze lese und nicht wüsste, dass es sich genau so zugetragen hat, würde ich es nicht glauben. An dieser Stelle rate ich davon ab, Reptilien hier behandeln zu lassen. Über die Behandlung sonstiger Tierarten kann ich kein Urteil bilden, ich für meinen Teil würde es aufgrund der bisherigen Erfahrung jedoch nicht testen wollen. Als ich die praktizierende Ärztin aufgrund der letztendlich fragwürdigen Vorgehensweise und den erwähnten letzten Sätzen zur Rede gestellt habe hieß es, man hätte die OP ja schon Samstag machen müssen...??? Zudem wurde mir ein Hausverbot erteilt...an der Stelle jedoch überflüssig... ein weiterer Besuch war zu diesem Zeitpunkt von meiner Seite ausgeschlossen! Kosten für das Ableben: 190?... absolut daneben! Mit freundlichen Grüße

Karte & Route

Dr. Ruth Paproth Kleintierpraxis in Lingen wurde aktualisiert am 26.11.2020.
Diese Anbieter aus der Umgebung bieten auch Dienste in Lingen, Ems an.

Ähnliche Anbieter in der Nähe

Tierarzt Klein- und Haustiere in Emsbüren
Tierarzt Klein- und Haustiere in Emsbüren
Tierarzt Klein- und Haustiere in Meppen

Ihre 11880.com Welt