BRANCHENSUCHE

Physiotherapie
suchen & finden

Physiotherapie im Branchenverzeichnis

physiotherapie
© Procy_ab - istockphotos.com

Rückenschmerzen ist einer der häufigsten Volkskrankheiten in Deutschland. Es klagen über 22 Millionen Menschen über wiederkehrende Rückenschmerzen. Physiotherapeuten bieten diverse vorbeugende Maßnahmen an, die Ihrem Rücken, Ihrer Gesundheit und Ihrer allgemeinen Beweglichkeit nützen.

Eine Rückenschule, die von vielen Physiotherapeuten angeboten wird, hilft aktiv etwas für einen gesunden Rücken zu tun. In mehrere Sitzungen wird erklärt, wie Rückenschmerzen verhindert werden können und welche Maßnahmen helfen, bestehende Rückenschmerzen zu lindern.

Bei Sportverletzungen wird die Hilfe eines Physiotherapeuten häufig gebraucht. Denn Sportverletzungen oder Unfälle erfordern nicht zwangsweise einen operativen Eingriff. In vielen Fällen erzielen Sie mit der Krankengymnastik, gute Erfolge. In der Physiotherapie wird bei der Krankengymnastik zwischen aktiver und passiver Bewegungstherapie unterschieden. Bei der aktiven Bewegungstherapie führt der Patient die Bewegung selbstständig aus, bei der passiven Bewegungstherapie werden durch die Führung des Therapeuten verschieden Übungen durchgeführt, um Verletzungen zu heilen oder um vorbeugend zu schützen.   

Auch bei einem Bandscheibenvorfall, der durch besondere Belastung oder Fehlhaltungen hervorgerufen werden kann, kann Ihnen ein Physiotherapeut helfen. Zudem haben sich einige Physiotherapeuten auf Sportverletzungen spezialisiert um Leiden wie Tennisarm, Kreuzbandriss, Bänderverletzungen jeglicher Art oder überlastungsbedingte Verletzungen zu behandeln.

Physiotherapeuten bieten ein umfangreiches Leistungsspektrum, das von der Prävention über die akute Therapie bis hin zur Rehabilitation reicht.

Typische Beschwerden bei den Ihn eine Physiotherapie helfen kann sind:  

  • Sehnenscheidenentzündung
  • Arthritische Gelenkschmerzen
  • Muskelverkürzungen und -Verspannungen
  • Rheuma
  • Asthma
  • Gelenkergüsse
  • Zerrungen
  • Verstauchungen
  • Rückenschmerzen
  • Nackenverspannungen
  • Lähmungen
  • Durchblutungsstörungen / Gefäßerkrankungen
  • Verklebtes Bindegewebe
  • Muskelverspannungen und -Schmerzen
  • Lymphödeme

Die Bewegungstherapie und Krankengymnastik wird von fast allen Physiotherapie-Praxen angeboten, viele Physiotherapeuten haben sich zudem auf bestimmte Gebiete spezialisiert.

Über die Wärmetherapie, physikalische Therapie, Wärmetherapie, Kältetherapie, Ultraschalltherapie, Hydrotherapie, Atemtherapie oder Elektrotherapie bieten Physiotherapeuten viele unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten an. Jede dieser Behandlungsmöglichkeiten ist für bestimmte Leiden mal mehr mal weniger geeignet.

Wie Sie sehen gibt es im Feld der Physiotherapie viele Therapieansätze um die verschiedensten Beschwerden zu behandeln. Über unser Portal, können Sie sich schnell über die vielen Möglichkeiten der Physiotherapie in Ihrer Stadt informieren. Finden Sie schnell und einfach die beste Physiotherapie gegen Ihr Leiden. Es gehört viel Vertrauen dazu, sich zum Beispiel an der Wirbelsäule behandeln zu lassen. Wer sich in die Hände eines Physiotherapeuten begibt, sollte sich deshalb genau über die Kenntnisse und Fähigkeiten seines Physiotherapeuten informieren. Ein Physiotherapeut ist zwar in fast allen Bereichen der Medizin ausgebildet, allerdings erfordern Behandlungen wie die sogenannte manuelle Therapie, gerätegestützte Krankengymnastik oder manuelle Lymphdrainage spezielle Weiterbildungen. Welche Praxis am besten für Sie geeignet ist, erfahren Sie leicht mit unserem Branchenbuch. Informieren Sie sich über 37.355 Praxen für Physiotherapien in Deutschland. Tragen Sie einfach Ihre Stadt oder Postleitzahl in die Suchmaske ein und Sie sehen die Physiotherapiepraxen in Ihrer Nähe. Außerdem bieten wir Ihnen ausführliche Kundenbewertungen und einen Bewertungsdurchschnitt, damit Sie sicher sein können den richtigen Physiotherapeuten zu finden.

Ihre 11880.com Welt

* 1,99 €/Min. aus dem deutschen Festnetz.
Mobilfunkpreise können ggf. abweichen. Preis einer SMS-Anfrage nur 1,99 € (VF D2 Anteil 0,12 €) im Inland.